Back to top

Präklinische Studie: Randomisierung von Versuchstieren

Die Randomisierung der Versuchstiere (z.B. Mäuse oder Ratten) einer präklinischen Studie durchführen lassen, z.B. vorab, dynamisch, adaptiv, stratifiziert.

Die Randomisierung von Versuchstieren stellt häufig eine besondere Herausforderung dar, da aus ethischen Gründen meist vergleichsweise kleine Fallzahlen zur Verfügung stehen; d.h. es gibt nur wenige Tiere, die zufällig und doch exakt auf verschiedene Therapiegruppen verteilt werden müssen; als wenn das nicht genug wäre, sind dann auch noch ein bis zwei prognostische Faktoren (Strata) zu berücksichtigen, z.B. Körpergewicht und Labor. Zudem muss i.d.R. nicht nur die Therapiegruppe per Zufall zugeteilt werden, sondern auch der Käfig, in dem das Tier während des Versuchs lebt.

Randomisierung

Lass Dir im nächsten Schritt ein unverbindliches Angebot zukommen.

Hinweis: Falls Dich das Thema Randomisierung interessiert, findest Du in unserem Artikel zu Randomisierung vielleicht ein paar interessante Hintergrundinformationen.

Warum macht die Nutzung des Formulars Sinn?
Der gesamte Beratungs-Prozess, wird von Anfang an systematisch und nachvollziehbar dokumentiert (sofern Du denn unser unverbindliches Angebot annimmst). Außerdem lässt sich der Zeit- und Kostenaufwand anhand der Daten und Informationen in dem Formular viel besser und schneller abschätzen.

Was kostet das?

Diese Art von Dienstleistungen wird nach Stundensatz abgerechnet. Für Dein individuelles Projekt können wir natürlich vorab ein Kostenlimit oder einen Festpreis vereinbaren.