Back to top

Klinische Studie: Randomisierung von Patienten

Die Randomisierung der Teilnehmer (Probanden) einer klinischen Studie durchführen lassen, z.B. vorab, dynamisch, adaptiv, stratifiziert, multi-zentrisch.

Dir ist bewusst, dass man die Teilnehmer einer klinischen Studie randomisiert auf die verschiedenen Therapiegruppen zuteilen muss, damit die Studien-Ergebnisse anerkannt werden.
Dein Bauchgefühl sagt Dir, dass Würfeln oder Lose ziehen, wie es Dein Chef vorgeschlagen hat, nicht ausreichend ist.
Damit liegst Du schon mal richtig. Die Details kannst Du getrost uns überlassen.

Wir unterstützen Dich bei der Auswahl des richtigen Randomisierungsverfahrens (es gibt unzählige Designs1 und Konfigurationsmöglichkeiten) und sorgen dafür, dass Deine Randomisierung

  • standardisiert,
  • unvorhersagbar,
  • verblindet,
  • nachvollziehbar,
  • reproduzierbar

abläuft und damit z.B. FDA und ICH GCP Richtlinien erfüllt.
Selbstverständlich erhältst Du einen ausführlichen Randomisierungs-Report, mit dem Du das auch nachweisen kannst.

Randomisierung

Lass Dir im nächsten Schritt ein unverbindliches Angebot zukommen.

Hinweis: Falls Dich das Thema Randomisierung interessiert, findest Du in unserem Artikel zu Randomisierung vielleicht ein paar interessante Hintergrundinformationen.

[1] Bisher unterstützt unsere Randomisierungssoftware Evidat Randomizer folgende Randomisierungsverfahren:

  • Baseline-adaptive Randomisierungsverfahren
    • Biased Coin Design (BCD, Efron)
    • Urnendesign (URN, Wei)
    • Permutierte Blockrandomisierung (PBR, Zelen)
  • Covariate-adaptive Randomisierungsverfahren
    • Permutierte Blockrandomisierung innerhalb von Strata, auch ungleiche Gruppengrößen möglich (PBR, Zelen)
    • Self Adjusting Design (SAD, Nordle/Brantmark)
    • Minimierung (MIN, Pocock/Simon)
    • Minimierung für ungleiche Gruppengrößen: Biased Coin Minimization (BCM, Han)
  • Response-adaptive Randomisierungsverfahren
    • Randomized Play-the-Winner (RPW, Wei/Durham)
    • Doubly-adaptive Biased Coin Design (DBCD, Atkinson/Hu/Rosenberger)

Warum macht die Nutzung des Formulars Sinn?
Der gesamte Beratungs-Prozess, wird von Anfang an systematisch und nachvollziehbar dokumentiert (sofern Du denn unser unverbindliches Angebot annimmst). Außerdem lässt sich der Zeit- und Kostenaufwand anhand der Daten und Informationen in dem Formular viel besser und schneller abschätzen.

Was kostet das?

Diese Art von Dienstleistungen wird nach Stundensatz abgerechnet. Für Dein individuelles Projekt können wir natürlich vorab ein Kostenlimit oder einen Festpreis vereinbaren.